Alltag | Begegnungen | Lebenszirkus | Sommer | Wien

Lieber Vollidiot!

August 23, 2012

Ich weiß, dass du in diesem Moment auf keinen Fall mich gemeint haben kannst, aber ich beantworte dir trotzdem mit Vergnügen deine unfassbar dämliche Frage, die du letztens deinem Kumpel-Zwilling an der Alten Donau gestellt hast.

Eigentlich gehört es zum Hausverstand und Grundwissen eines jeden Menschen, aber für dich fange ich noch einmal ganz von vorne an. Ich denke du hast iiirgendwann eventuell schon davon gehört, dass nicht nur kosmetiktechnisch verschiedene Hauttypen existieren. Und falls deine Gedanken jetzt gleich auf andere Kontinente schweifen: Nein nein.. fangen wir klein an – bleiben wir in Europa, oder besser noch gleich in Österreich. Auch hier lassen wir uns grundsätzlich in vier Hauttypen unterteilen –  um es nicht ganz so umfangreich zu gestalten, besprechen wir heute nur Typ 1 + 2 – die zwei hellsten. (Der Rest darf gerne gegoogelt werden, bissi weiterbilden schadet ja nicht.) Diese Typen haben meist rote oder blonde Haare und eine sehr blasse Haut. Auch wenn es dir vielleicht etwas eigenartig erscheint, aber wir (ja, ich gehöre selbst zu dieser Gruppe) können im Prinzip nicht braun werden bzw. nur sehr sehr langsam. Nach zwei Wochen Urlaub im Süden stellt sich vielleicht ein leichtes ‚beige’ ein, aber mehr ist eher nicht drin. Damit wir nach einem Nachmittag am See oder an Orten, an denen man sich sonst in Sonnenstunden herumtreibt, nicht krebsartig hellrot nach Hause kommen, ist es wichtig, dass wir Sonnencreme – kennst du, ja? – verwenden (am besten mit einem hohen Lichtschutzfaktor) und uns die meiste Zeit im Schatten aufhalten. Ja, Schatten! Es ist zwar etwas ärgerlich, dass wir so empfindlich sind und wirklich total aufpassen müssen, aber glaub es oder glaub es nicht: niemand von uns möchte mit deiner hässlichen Haut aus der Mischung von Selbstbräuner, Solarium und Sonnengebruzel tauschen. Außerdem: Schon mal darüber nachgedacht, dass manche Menschen mit heller Haut sich selbst genau so schön finden und gar nicht braun werden wollen? Nicht jede/r möchte deinem verkorksten Schönheitsideal entsprechen. Ganz zu schweigen von zukünftigen Falten, Hautkrebsrisiko und der Tatsache, dass es im Schatten meistens einfach um einiges angenehmer ist als in der prallen Sonne. Und um in deiner Sprache auf deine Frage zu antworten: ‚Oida, das alles is der Grund dafür, warum si die eh schon Weißen erst wieder in den Schatten legen – oida!’

Kommentar verfassen

Folge mir

Folge mir per email

%d Bloggern gefällt das: