Lesestoff

Ach Herr Grey, ich weiß nicht recht.

November 9, 2012

Millionen von Hausfrauen, die jahrelang nur Klatschmagazine ins Einkaufswagerl geworfen haben, legen diese nun nur allzu gerne beiseite um seit langem wieder einmal ein Buch zu verschlingen. Und nicht nur eins, sondern drei. Okay, ich will nicht unfair sein. Nicht nur Hausfrauen, sondern genauso auch Studentinnen, Karrierefrauen, Pensionistinnen, – nahezu alle, die als weibliches Wesen auf diese Welt gekommen sind. Ich will gar nicht wissen, wie viele von denen sich in letzter Zeit von weit weniger attraktiven Männern ans Bett fesseln lassen, die Augen schließen und dabei an Christian Grey denken. Vorher für die meisten noch abstoßend und pervers, ist BDSM jetzt auf einmal salonfähig geworden und mir scheint, als würde sich plötzlich jede Frau nach einem dominanten Kerl wie Herrn Grey sehnen.

Ich bin mit meinem Kommentar furchtbar spät dran – der Hype ist schon wieder fast verflogen, jedoch habe ich mich Monate dagegen gewehrt.. aber die Neugier hat jetzt letztendlich doch gewonnen. Und auch ich muss zugeben: Das erste Buch wurde auch von mir innerhalb kürzester Zeit ausgelesen und derzeit befinde ich mich mitten im „Fifty Shades Darker“. Der Inhalt ist nahezu identisch: sie will ihn, er will sie, sie ist verwirrt, er kauft ihr teure Dinge, sie beißt auf ihrer Unterlippe herum, er leidet unter Stimmungsschwankungen und achja.. Sex. Viel Sex. Und obwohl im Endeffekt in jedem Kapitel so ziemlich dasselbe passiert, kann man doch nicht aufhören zu lesen. Ja, definitiv fesselnd, aber doch irgendwie sehr einseitig und – verzeiht mir, liebe Fifty-Shades-Anhängerinnen – auch etwas dämlich. Er ist eigentlich ein armes Würstchen mit großen psychischen Problemen, schrecklich eifersüchtig und ein Stalker. Zitat eines Freundes: „Na Gott sei Dank liest du es auf Englisch.. dann hast du wenigstens iiirgendwas davon!!“ Klingt jetzt alles böser, als beabsichtigt. Ich gehöre ja mittlerweile auch zu den Süchtigen – Fifty Shades Freed muss sicher nicht mehr lange auf mich warten. Allerdings: Bitte verschont mich mit unzähligen Babys, die jetzt Anastasia getauft werden und hoffentlich muss ich mir demnächst auch nicht ständig Mädls anschauen, die auf ihrer Unterlippe herumkauen und sich dabei sexy fühlen. Danke.

  1. Ich habe auch Band 1 und 2 gelesen und kann dir zustimmen: Es liest sich weg wie nichts, aber beim Lesen habe ich mich regelmäßig aufgeregt. Über klein Doof Ana, die ihren Stalker anhimmelt, anstatt sich die längst überfällige einstweilige Verfügung gegen ihn zu holen,

    Sehr sehr weltfremd. Solche Menschen gibt es doch nicht wirklich. Band 3 – ohne mich.

    1. Ja? Du konntest einfach so aufhören? Ich glaub ich bin zu neugierig wie es dann ausgeht..
      Aber danke. Freut mich, dass du auch so denkst. Ich hör in meinem Bekanntenkreis meistens nur Begeisterung..

  2. Danke für den Artikel, ich hab mir schon überlegt, ob ich mir das Ding besorgen muss. Bei mit gibt es wie immer nen starken Widerstand: wenn alle davon reden, lese ich nicht mit. Gott sei dank ist der Bella-Edward-Wahnsinn fast vorbei, aber nach diesem Post von dir denke ich mir, es hat sicher nicht lang gedauert, bis man sich was Neues erfunden hat. Hm. Nun tendiere ich eher dazu, dass ich the Shades of Grey doch nicht lese. Danke!

    PS. Gott, sag mir nicht, die Heldin heißt Anastasia. Verdammt 😀

    1. Meine Antwort kommt spät, aber doch:
      Ja ich habe mich auch lange gegen den Hype gewehrt, aber wenn alle darüber reden, will ich halt dann doch auch mitreden können.
      Allerdings habe ich die letzten Tage festgestellt, dass mein Interesse total abgenommen hat. Ich stecke noch immer mitten im zweiten Teil und ich bezweifle mittlerweile, dass ich den dritten auch noch lese. Es wird mit der Zeit wahnsinnig langweilig.. also du verpasst wirklich nichts.
      Und doch.. tut mir Leid. Die naive Protagonistin heißt Anastasia 😉

  3. Ich habe es sogar bis heute geschafft mich gegen diesen Hype zu wehren 😉
    Obwohl ich viele kenne die wahnsinnig begeistert von diesen Büchern sind und ich hin und wieder schon auch neugierig bin, aber versuche standhaft zu bleiben 😉

    LG Patricia

    1. Wow – es gibt tatsächlich noch Frauen, die es nicht gelesen haben? *g Bei mir wars auch die reine Neugier! Die ganze Schwärmerei ist aber doch etwas übertrieben.. du verpasst nicht wirklich was!

      1. haha kaum zu glauben oder?! xD
        Ich hab mich damals sogar gegen die Twilight-Saga gesträubt, weil jeder so besessen war.. aber irgendwann hab ich mir die ersten beiden Teile dann doch angeschaut und 2 Bücher gelesen.. nicht schlecht geschrieben, aber mich hat’s dann doch nicht so ganz gefreut das weiterzuverfolgen 😉

  4. Ui.. ich muss zugeben, dass ich alle vier Bücher verschlungen und auch alle Filme gesehen hab. Übrigens habe ich auch Vampire Diaries und True Blood geschaut.. mich hat dieser Vampir-Hype damals doch etwas angesteckt *g

Kommentar verfassen

Folge mir

Folge mir per email

%d Bloggern gefällt das: