Alltag | Lebenszirkus | Sommer | Unterwegs

Da flattert ein Stückchen Urlaub ins Haus..

Juli 19, 2013

Zerknittert und zerknödelt. Mit einer eingerissenen Ecke. Oder auch noch glatt und makellos. Als ob sie noch so gut wie niemand in der Hand gehabt hätte. Sie sind weit gereist. Oder auch nicht so weit. Wurden extra für dich ausgesucht und bekritzelt. Manchmal mit ganz vielen Wörtern, die von schönen Urlaubserlebnissen erzählen. Manchmal nur mit kurzen Grüßen. Mittlerweile sind sie irgendwie altmodisch. Nostalgisch angehaucht. Wurden vermutlich nur erfunden, um anderen zu zeigen, wie schön man es hat und was man sich leisten kann. Facebook für Anfänger sozusagen. Aber trotzdem. Es hat sich jemand Zeit genommen extra für mich eine auszusuchen, sie zu kaufen, sich hinzusetzen, etwas zu schreiben und sie mir zu schicken. Ich freu mich über jede Einzelne.

IMG_20130716_140645
DER bravste Kartenschreiber überhaupt. Vier Karten in nur drei Wochen aus nur einem Urlaub. Danke!

Sie empfangen kann ich gut. Also – senden auch. Allerdings ist das etwas komplizierter. Bei mir. Ich und Eigenheiten? Überraschung.

Ich könnte nie vielen verschiedenen Personen Karten mit dem komplett gleichen Motiv schicken – auch wenn sie sich gar nicht kennen und nie erfahren würden, dass ich zehn gleiche gekauft habe. Ich könnte nie eine versenden, auf der nur „Liebe Grüße aus … sendet euch Bettina“ steht. Meine Karten sind immer dicht beschrieben. Ich kaufe immer mehr als ich versende und überlege sehr sorgfältig, wem ich welche schicke. Ich könnte nie auf alle Karten den gleichen Text schreiben. Ich genieße es, sie zu schreiben. Darum möchte ich sie gemütlich bei einem Kaffee oder in Ruhe am Abend schreiben können. Ich will meine Zeit dafür haben. Ich hasse Hingeschmiere. Ich könnte nie eine versenden, die mir nicht gefällt. Ich kann es nicht leiden, wenn mir dabei über die Schulter geschaut wird. Ich mag es nicht, wenn jemand neben mir auch gerade welche schreibt und herumraunzt, dass er/sie nicht weiß, was er/sie schreiben soll. Hallo? Du bist im Urlaub! Du hast gerade was erlebt! Das dürfte doch nicht so schwer sein? Und wenn doch, kann man immer noch auf das Klischee zurückgreifen.. das mit dem schönen Wetter und dem guten Essen und so. So eine Karte habe ich übrigens noch nie verschickt.

Und ja. Auch wenn ihr mir eine Karte sendet, auf die nur „Sonnige Grüße“ geschmiert wurde, vorne ein Motiv drauf ist, das 32 andere auch bekommen haben, euch gar nicht gefällt und ihr Karten verschicken eigentlich sowieso voll blöd findet.. ich freu mich trotzdem. Wem darf ich jetzt meine Adresse geben?..

  1. ich habe früher immer über 30 karten im urlaub geschrieben. ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich in den letzten jahren auch zu einem wetter-und-essen-schreiber geworden bin. und jedes mal blutet mir das herz.

Kommentar verfassen

Folge mir

Folge mir per email

%d Bloggern gefällt das: