Lebenszirkus | Lesestoff

Der frühe Wurm hat einen Vogel

Dezember 26, 2013

kljlNach fast zwei Monaten und haufenweisen „Morgen-dann’s“: Es gibt mich noch!
Vor zwei Tagen war Weihnachten. Scheinbar für mich wirklich mal eine besinnliche, ruhige, gemütliche Zeit, in der ich mich endlich wieder hinsetze um etwas zu schreiben. Etwas, das nicht Arbeit ist.
Unterm Christbaum lag auch Niavaranis „Der frühe Wurm hat einen Vogel“ (ein Titel nach meinem Geschmack!) und im gesamten ersten Kapitel schreibt er tatsächlich nur darüber, dass er nichts zu schreiben hat. Also schon, aber nur in seinem Kopf. Massenhaft Gedanken, die er nicht zu Papier (oder eher zum Computerbildschirm) bringt. Bringen kann. Schreibblockade. Im Kaffeehaus geht’s besser, denkt er sich. Niedergeschrieben wird wieder nichts. Kommt mir irgendwie bekannt vor. Ein sehr sympathischer Mann, der mich wohl versteht.
Aber dann, wenn man darüber schreibt, dass man nichts schreibt, dann geht die Schreiberei auf einmal wieder von ganz allein. Red ich mir ein. Und der Niavarani sich. Oder der Niavarani mir. Bild ich mir zumindest ein. Und der Niavarani sich. Oder der Niavarani mir.
Jedenfalls starte ich jetzt in ein neues (Blog-)Jahr, in dem es bestimmt wieder mehr von mir zu lesen gibt. Ich freue mich über Besuch.

Schreiberei auf stadtbekannt gab es die letzten Wochen übrigens schon:

smart Christmas – Lady Venom zeigt uns ihr weihnachtliches Wien.

Green Rabbit – Für alle, die mehr Grün in ihr Leben bringen wollen.

Atelier Sack & Pack – Die Mode-„Garage“ auf der Margaretenstraße überrascht mit Unkonventionellem. 

Atelier cadê? – Mode für Genießerinnen – raffiniert gedacht und fair gemacht.

Ristorante Pizzeria Campanile – Schlemmen wie in Italien.

Muso Koroni – So fair können Mode, Accessoires und Kosmetik sein.

Salzberg – Das beliebte Lokal warf sich neu in Schale und hat jetzt noch mehr zu bieten.

Sagt mal.. gefällt euch mein neuer Header genauso gut wie mir?

Kommentar verfassen

Folge mir

Folge mir per email

%d Bloggern gefällt das: