Begegnungen | Kinkerlitzchen des Tages | Lebenszirkus | Mein Studium

Kinkerlitzchen des Tages

Oktober 12, 2014

„Das Kinkerlitzchen – in seltenen Fällen auch Kinkerklitzchen genannt – bezeichnet eine Kleinigkeit. Der Ausdruck wird meistens gebraucht um die Belanglosigkeit der als Kinkerlitzchen bezeichneten Sache hervorzuheben.“ (mundmische.de)

cooltur2Heute: (Pseudo-)Intellektuelle Aussprache

Es mag schon sein, dass die breite Masse manche Wörter nach den offiziellen Richtlinien der deutschen Aussprachedatenbank nicht korrekt artikuliert, allerdings finde ich es immer so ein wenig peinlich/eigenartig, wenn zum Beispiel jemand „Inter-esse“ bekundet. Sagen diese Personen dann auch „Das inter-essiert mich“? Wenn ich diese kleine Pause höre, dann gruselt es mich immer. Nackenhaar-Standing-Ovations.
Und da gibt es noch genug andere Schauder-Fälle – ich freue mich über Kommentare mit euren persönlichen Highlights.

♦ Kleinigkeiten, Nichtigkeiten, Firlefanz, Unsinn, Lächerlichkeiten, Kleinkram, Lappalien und Nebensächlichkeiten, über die ich nachdenke. Die mich zum Lachen bringen oder mich wütend werden lassen. Die Freudensprünge auslösen oder ein Stirnrunzeln hervorrufen. Die mich bewegen. Die mir trotzdem irgendwie wichtig sind. Das sind meine Kinkerlitzchen. ♦

  1. Ja, ja, solche Sachen kenne ich. Ich meine das mit dem Haareaufstellen bei Trends in Schriftweisen und Reden, die sich dann jeder aneignet und sich verbreiten, als könnte es anders gar nicht mehr gesagt werden (obwohl es vorher auch gegangen ist). Mei Beispiel ist das Wort – sozusagen – . Hat man früher gehört, jetzt gibt es kein Gespräch und auch keinen Artikel mehr, wo dieses Wort nicht inflationär gebraucht wird. Ich habe das auch schon unter einem Kommentar von „Martenstein“ in Der Zeit geschrieben. Ein Apfel ist heute kein Apfel mehr, er ist sozusagen ein Apfel und er ist sozusagen rot. Grüße, heute mit frischgewaschenen Haaren. Damit sie sich besser aufstellen können…Ernestus.

    1. Haha.. das mit dem „sozusagen“ habe ich nie bemerkt, aber seit du mir den Kommentar geschrieben hast, fällt es mir auch öfter auf. Sozusagen eine neue sprachliche Kleinigkeit, die mich stört. Danke dafür! *g

Kommentar verfassen

Folge mir

Folge mir per email

%d Bloggern gefällt das: