Alltag | Begegnungen | Lebenszirkus | Mein Studium | Unikdote | Unterwegs | Wien

Unikdote

Mai 19, 2015

Letztens in der Uni habe ich in meiner Tasche nach einem Kugelschreiber gekramt. Und leider nur einen gefunden, der mir etwas peinlich war. (Nein, ich verrate euch jetzt nicht, wie der aussah und was da draufstand.) Eigentlich hätte es mir einfach wurscht sein sollen. Natürlich war es mir nicht einfach wurscht. Da wir alle im Kreis saßen, habe ich tatsächlich die ganzen zwei Stunden meinen Stift so gehalten und abgelegt, dass man den Schriftzug nicht lesen konnte. (Ja, ich bin manchmal etwas seltsam.) Kurz vor Ende des Seminars sah ich aus dem Augenwinkel, dass auf dem Kugelschreiber meines Sitznachbarn ein fettes „Team Stronach“-Logo prangte. Ha. Also bitte. Und ich habe mich tatsächlich für meinen geschämt…

  1. Ja, da ist man in seiner Persönlichkeit ein wenig gespalten, was Gratiskuli anbelangt. Nicht nur von Parteien, auch von Firmen.Ich habe es genossen, wenn mir vor Wahlen auf der Straße von einer Partei ein Kuli angeboten wurde und ich „stolz“ darauf sagen konnte, von ihrer Partei nehme ich nichts an. Da hab ich mich dann irgendwie gut gefühlt….

Kommentar verfassen

Folge mir

Folge mir per email

%d Bloggern gefällt das: