Das Gefühl wenn | Öffi-Geschichten

Das Gefühl, wenn…

von am April 10, 2018

…du zur Feierabendzeit im vollen Bus sitzt, eine alte, gebrechlich wirkende Frau einsteigt, du gleich aufstehst um ihr deinen Sitzplatz anzubieten, diese dein Angebot jedoch entschieden ablehnt und sagt, dass sie lieber stehen möchte, weshalb du dich wieder hinsetzt – und dann bei der nächsten Station eine Frau mittleren Alters einsteigt und sieht, dass du sitzt und die alte, gebrechliche Frau neben dir stehen „muss“, und dich deswegen so verachtend und zwider anschaut als wäre sie die personifizierte Grumpy Cat (ohne den Aww-Faktor). Grumpy Cat

weiterlesen

Ich hab da was gesehen.. | Öffi-Geschichten

Ich hab da was gesehen.. #2

von am Oktober 30, 2017

Letztens hat eine Frau in der vollen Straßenbahn einen dieser Supermarkt-Schokoladenkuchen inklusive Schokoglasur aus der Plastikverpackung befreit und angefangen ihn einfach so im ganzen Stück genüsslich zu verspeisen – ohne sich auch nur ein bisschen um die vielen Blicke zu kümmern.
Egal ob Liebeskummer, PMS, alles blöd oder einfach so: I feel you, sister.

weiterlesen

Ich hab da was gehört.. | Öffi-Geschichten

Ich hab da was gehört.. #31

von am Oktober 28, 2017

Zwei junge Frauen unterhalten sich:
„Schaust du auch Game of Thrones?“
„Pfft natürlich!!! Also wirklich… wer schaut denn bitte nicht Game of Thrones?“
„Nageh so isses jetzt auch wieder nicht. Ich kenne Leute, die nicht Game of Thrones schauen.“
„Echt? Die müssen ja seltsam sein. Wer ist das so?“
„Na ja halt… zum Beispiel äh… meine Oma.“

weiterlesen

Ich hab da was gehört.. | Öffi-Geschichten

Ich hab da was gehört.. #30

von am August 6, 2017

Zwei Freundinnen, unterwegs mit ihren insgesamt fünf Kindern, unterhalten sich in der U-Bahn neben mir.
Die eine zur anderen:
„Seufzzzz… Ich brauche einen Mann, der Ziele hat. Weißt du? Einen, der sagt: Mit 30 will ich das erreicht haben, mit 35 das, mit 40 das. Mein Mann ist überhaupt nicht so. Dem ist alles egal! Der ist zu überhaupt nichts zu gebrauchen!“

Pssst – mein Tipp: Einen Mann heiraten, den man auch gebrauchen kann.

weiterlesen

Begegnungen | Ich hab da was gehört.. | Öffi-Geschichten | Wien

Ich hab da was gehört.. #25

von am September 23, 2016

Zwei Schülerinnen sitzen in der Straßenbahn.
„Sag mal ist die Brille eigentlich neu?“
„Ja! Also nein, nicht wirklich. Nur an mir ist sie neu. Die hab ich in einer Schublade im Schlafzimmer meiner Eltern gefunden. Die hatte meine Mama auch schon auf damals in den 70ern oder 80ern oder so. Also voll Vintage!!“
„Achsoooo! Darum schaut sie so beschissen aus!“
Die Brillenträgerin lacht kurz auf.
„Äh nein sorry, ich mein das wirklich so.“
„Oh. Okay… also… wirklich?… Also ich finde… Hmm. Nein also ich…“
Eine Frau, die neben ihnen steht, schaltet sich ein: „Also ich finde die Brille sehr schön. Und sie steht Ihnen auch ganz wunderbar!“ ♥

weiterlesen

belacquastisch | Lebenszirkus | Öffi-Geschichten | Unterwegs

belacquastisch.

von am April 22, 2016

Immer wenn ich mit dem Zug von meinem Heimatdörfchen wieder nach Wien fahre, komme ich auf dem letzten Streckenabschnitt zwischen Wien Meidling und Wien Hauptbahnhof an dem dunkelgrauen Koloss von Hochhaus vorbei, in dem mein Herr R. wohnt. Nachdem er die letzten Male mit mir schimpfte, weil ich erst in der eigenen Wohnung angekommen über mein imaginäres Winken vor einer halben Stunde Bescheid gab, sollte es diesmal anders sein.
Diesmal schrieb ich ihm brav davor, dass ich bald an ihm vorbeirauschen würde. Ich dachte, dass er sich auf seine Loggia stellen und auf meinen vorüberziehenden Railjet herunterblicken würde und ich durch das Zugfenster und auf den Wohnblock hinaufblicken würde und wir einfach beide erahnen würden, wo der andere ungefähr ist und uns gedanklich zuwinken. Nein, natürlich nicht. Der Herr R. ist keiner, der sich mit erahnen und gedanklich winken zufrieden gibt – der Herr R. will sehen und wirklich winken. Darum gab es die klare Ansage: Auf die richtige Seite ans Fenster setzen – Handy auspacken – Blitz/Taschenlampe aktivieren und ans Fenster halten. Was mir früher ziemlich unangenehm gewesen wäre, ist mir mittlerweile auch Dank des Herrn R. um einiges egaler. Ja, liebe andere Fahrgäste, ich leuchte da gerade aus dem Fenster – schön, dass es Ihnen auffällt.
Da! Ungefähr bei der Mitte des ca. 20 Stockwerke hohen Gebäudes blinkte mir ein stroboskopisches Blitzlicht entgegen. „Schaut mal! Da oben steht mein Herr R.!“ wollte ich rufen.
Eine Stunde später bekam ich ganz unerwartet diese Fotos:

IMG-20160330-WA0001

IMG-20160330-WA0002Hihi. Ich mag so kleine Blödeleien.

weiterlesen