Begegnungen | Kinkerlitzchen des Tages | Lebenszirkus | Mein Studium

Kinkerlitzchen des Tages

von am Oktober 12, 2014

„Das Kinkerlitzchen – in seltenen Fällen auch Kinkerklitzchen genannt – bezeichnet eine Kleinigkeit. Der Ausdruck wird meistens gebraucht um die Belanglosigkeit der als Kinkerlitzchen bezeichneten Sache hervorzuheben.“ (mundmische.de)

cooltur2Heute: (Pseudo-)Intellektuelle Aussprache

Es mag schon sein, dass die breite Masse manche Wörter nach den offiziellen Richtlinien der deutschen Aussprachedatenbank nicht korrekt artikuliert, allerdings finde ich es immer so ein wenig peinlich/eigenartig, wenn zum Beispiel jemand „Inter-esse“ bekundet. Sagen diese Personen dann auch „Das inter-essiert mich“? Wenn ich diese kleine Pause höre, dann gruselt es mich immer. Nackenhaar-Standing-Ovations.
Und da gibt es noch genug andere Schauder-Fälle – ich freue mich über Kommentare mit euren persönlichen Highlights.

♦ Kleinigkeiten, Nichtigkeiten, Firlefanz, Unsinn, Lächerlichkeiten, Kleinkram, Lappalien und Nebensächlichkeiten, über die ich nachdenke. Die mich zum Lachen bringen oder mich wütend werden lassen. Die Freudensprünge auslösen oder ein Stirnrunzeln hervorrufen. Die mich bewegen. Die mir trotzdem irgendwie wichtig sind. Das sind meine Kinkerlitzchen. ♦

weiterlesen